Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 22 2012

Logic lvl: Government

Reposted fromsawb sawb viasera sera

February 27 2012

 you have 3 unread messages
Reposted fromgrrltechie grrltechie vianibbler nibbler

December 08 2011

The bodies of most of the models H&Mfeatures on its website are computer-generated and "completely virtual," the company has admitted. H&M designs a body that can better display clothes made for humans than humans can, then "dresses" it by drawing on its clothes, and digitally pastes on the heads of real women in post-production. 
Reposted fromqueitsch queitsch via02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

August 12 2011

August 10 2011

Hacker-Projekt: Diese Selbstbau-Drohne knackt W-Lans im Flug


... Wasp (Wireless Aerial Surveillance Platform), zu deutsch Wespe, ist eine selbstgebaute Flugdrohne, die quasi im Vorbeiflug Hackerangriffe ausführen und sogar Bomben abwerfen kann.

...."Wir haben sie mit allem bestückt was man braucht, um W-Lan-Netzwerke, Bluetooth-Verbindungen oder Mobilfunknetze anzugreifen", sagte Perkins der Nachrichtenagentur AFP. Die Drohne könne einem vorgegebenen Kurs folgen, dabei Datenpakete aus drahtlosen Netzwerken abgreifen oder ungeschützte Hotspots verwenden, um in Netzwerke einzudringen, und später wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück fliegen.

Außerdem sei das Fluggerät mit seinem 500 MHz schnellem Via-C7-Prozessor in der Lage, über ein 4G-Funkmodul eine Internetverbindung aufzubauen über die es nicht nur von jedem beliebigen Ort und sogar vom Smartphones aus gesteuert werden kann. Die verschlüsselte Verbindung soll es ihm zudem ermöglichen, rechenintensive Aufgaben, etwa das Knacken eines W-Lan-Passworts, an einen entfernten Server abzugeben.

Als sei das nicht schon genug der Überwachung, ist die Wasp-Drohne auch noch fähig, Mobilfunk-Identifikationsnummer aktiver Handys abzugreifen. Die könnte man nutzen, um auf Kosten der Betroffenen Gespräche zu führen. Und die Drohne kann sich Mobiltelefonen gegenüber als Mobilfunk-Basisstation ausgeben, wodurch sie Gespräche unbemerkt mitschneiden könnte. Sogar eine kleine Nutzlast ließe sich von einer solchen Drohne an einem vorbestimmten Ort abladen, erklärt AFP. Das könnte einerseits Schmuggelware sein, andererseits könnte man aber auch biologische Waffen oder eine schmutzige Nuklearbombe auf diese Weise an ihr Ziel bringen.

Weil sie in der Lage ist, so viele unterschiedliche Funktechniken abzuhorchen, könnte man eine derartige Drohne auch benutzen, um beispielsweise einen Firmenchef anhand seiner Mobilfunksignatur zu verfolgen und seinen Datenverkehr abzuhorchen, sobald er sein Laptop aufklappt und sich ins Firmen-Netzwerk einloggt.

.... Als Grundlage diente ihnen eine ausgemusterte Zieldrohne der US-Luftwaffe, die rund 150 Dollar kostete. Für die übrigen Bauteile mussten die Bastler weitere 6200 Dollar anlegen. Nicht gerade ein Taschengeld, aber für eine Abhördrohne ein Schnäppchen....

 

August 05 2011

hightech & hyper-retro: video "...the Polish artist built a computer lab from the 1960′s ..." Vernissage.tv 2007



The complete introduction to the art installation see here at soup.io,

or go to the original www site
on vernissage.tv

(unfortunately the video wouldn't be displayed by reposting at soup.io)

July 28 2011

7492 18cc

Mowing the lawn

Reposted fromfivestar fivestar viaekelias ekelias

July 27 2011

July 23 2011

7512 0836 500
Reposted fromuosiu uosiu viaekelias ekelias

July 15 2011

Reposted fromdnsmichi dnsmichi viaekelias ekelias

July 08 2011

Rückständiges Arbeiten

Zu den ewigen Streitpunkten bei Tempoverstößen gehört die Frage, ob der Verteidiger die Bedienungsanleitung für das Messgerät sehen darf. Hier hat das Amtsgericht Lüneburg richtig geurteilt:

Der Verteidiger … hat ein Recht auf Einsicht in alle Unterlagen, die auch einem Sachverständigen zu Verfügung stehen würden. Um zu gewährleisten, dass der Verteidiger der Betroffenen die Bedienung und Aufstellung des Messgerätes nachvollziehen und überprüfen kann und entsprechend die Zeugen in der Hauptverhandlung befragen kann, ist ihm Einsicht in die Bedienungsanleitung zu gewähren.

So vernünftig dieser Standpunkt ist, so aberwitzig argumentiert das Gericht bei der Frage, ob dem Verteidiger die Bedienungsanleitung oder wenigstens eine Kopie zur Verfügung gestellt werden muss:

Das Einsichtsrecht ist durch Einsichtnahme in den Räumen der Bußgeldbehörde auszuüben. Eine Übersendung kann nicht erfolgen. Das Bußgeldverfahren ist ein Massenverfahren. Zum einen wird die Bedienungsanleitung der Messgeräte von den Messbeamten ständig benötigt und kann deshalb schon nicht im Original versandt werden. Zum anderen würde aufgrund der Vielzahl der Bußgeldverfahren die jeweilige Anfertigung von Kopien die Kapazitäten der Behörde in einem erheblichen Ausmaß überschreiten. 

Stattdessen soll der Verteidiger aus einer anderen Stadt auch “weit”, also möglicherweise mehrere hundert Kilometer anreisen müssen.

Offenbar ist dem Gericht nicht bekannt, dass die Hersteller elektronischer Geräte ihren Kunden heutzutage PDFs der Bedienungsanleitung zur Verfügung stellen. Dass ausgerechnet die Hersteller von Tempomessgeräten noch ausschließlich auf totes Holz setzen, wäre mir neu.

Jeder Sachbearbeiter im Ordnungsamt hat schon heute eine Sammlung von Textbausteinen zur Verfügung. (Deshalb klingen die Briefe auch immer gleich langweilig.) Es wäre also eine leichte Übung, in dieser Textbausteinverwaltung die passenden Bedienungsanleitungen für die genutzten Messgeräte zu hinterlegen.

Wenn der Mitarbeiter dem Anwalt die Akte übersendet (oder diese, wie so oft, gar erst ausdruckt), könnte er mit dem Begleitschreiben problemlos die Bedienungsanleitung mit ausgeben lassen. Von der Möglichkeit, das PDF des Manuals einfach per E-Mail zu schicken, will ich gar nicht reden.

Aber nein, das Amtsgericht Lüneburg stellt es so dar, als müsste bei jedem Einsichtsgesuch die Bedienungsanleitung hervorgekramt und mühsam Seite für Seite abkopiert werden. Entweder ist das bösartig. Oder der zuständige Richter denkt, es wird überall so rückständig gearbeitet wie an einem Amtsgericht.

Letzteres wäre dann wieder ein Beleg dafür, dass es manchmal sehr sinnvoll sein kann, vor einer so weitgehenden Entscheidung aus dem Elfenbeinturm zu blicken.

Link zum Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg

Reposted frominsideX insideX via02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

Das FBI warnt vor Terroristen mit Bombenimplantaten. ...

Das FBI warnt vor Terroristen mit Bombenimplantaten. Boah nee ey, was wollen sie denn jetzt noch an den Flughäfen installieren? Nen OP? Und dann stichprobenhaft Passagiere aufschneiden? Oder wie? Wir haben doch schon Metalldetektoren, die den Zünder finden sollten.
Reposted fromfefe fefe viafreundeundhelfer freundeundhelfer

June 27 2011

"Cheffe hat gesacht, die Terroristen greifen jetzte online an. Da hab ich mir gedacht, zieh ich halt die Stecker, dann sind wa erstma sicher!", erklärt der Hausmeister des Cyberabwehrzentrums, Thorsten Freitag, seinen persönlichen Beitrag zur Bekämpfung der Cyber-Kriminalität.
Die Wahrheit: Kraftlose Netzkrieger - taz.de
Reposted fromekelias ekelias

Lacher des Tages: Das Bundeszentralamt für Steuern ...

Lacher des Tages: Das Bundeszentralamt für Steuern bietet eine XML-RPC-Schnittstelle zur Prüfung von ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummern an — und das hat Öffnungszeiten! Ja! Ein API mit Öffnungszeiten!
Über diese Schnittstelle können Sie sich täglich, in der Zeit zwischen 05:00 Uhr und 23:00 Uhr, die Gültigkeit einer ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) bestätigen lassen.
*schenkelklopf*
Reposted fromfefe fefe

Erinnert ihr euch an das US-AKW mit dem Hochwasserproblem? ...

Erinnert ihr euch an das US-AKW mit dem Hochwasserproblem? Inzwischen ist der Damm gebrochen. Aaaaaber es besteht natürlich weiterhin überHAUPT keine Gefahr für die Bevölkerung!1!!
“We put up the aqua-berm as additional protection,” said OPD spokesman Mike Jones. “(The plant) is in the same situation it would have been in if the berm had not been added. We're still within NRC regulations.”
Seht ihr? Alles gar kein Ding. Oh und bezüglich der Stromversorgung?
On Sunday, floodwater surrounded the nuclear plant's main electrical transformers, and power was transferred to emergency diesel generators.
Das wird auch noch mal spannend, weil man ja nicht beliebig viel Diesel rumliegen hat für sowas, sondern den im Zweifelsfall herankarrt. Je nach dem wie lange das Hochwasser sich hinzieht werden sie da per Hubschrauber o.ä. mehr Diesel ranschaffen müssen.
Reposted fromfefe fefe

Trying to find something you 'liked' weeks ago

Reposted fromzuuu zuuu viaekelias ekelias

June 20 2011

Bei der ganzen Atomkraft-Kontroverse hier stellt sich ...

Bei der ganzen Atomkraft-Kontroverse hier stellt sich vielleicht dem einen oder anderen die Frage, wieso man so wenig davon hört, dass in den USA marode AKWs heruntergefahren werden. Reparieren die da so vorbildlich oder was? Nein, die Aufsichtsbehörde schraubt nur im Bedarfsfall immer die Anforderungen runter!
Time after time, officials at the U.S. Nuclear Regulatory Commission have decided that original regulations were too strict, arguing that safety margins could be eased without peril, according to records and interviews.
Naja, wie schlimm kann das schon sein, die wollen ja auch selber nicht, dass ihnen ihre AKWs um die Ohren fliegen. Nun, schaut euch nur mal durch diese Fotoserie. OMFG!
Reposted fromfefe fefe
5419 c7f0 500
Reposted fromverschwoerer verschwoerer viaekelias ekelias

June 18 2011

2328 e3ae 500

I feel so safe now.

Reposted fromdominik dominik viamondkroete mondkroete
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl